THERAPIEN

 

PRÄVENTIONS- UND ANTI-AGING-MEDIZIN

 

Im Gegensatz zur Reparaturmedizin am kranken Menschen ermöglicht die Präventivmedizin

(auch Anti-Aging Medizin genannt) dem gesunden Menschen jeden Alters, selbstbestimmt und

aktiv die Weichen für die Zukunft zu stellen.

 

Alles beginnt mit der individuellen Diagnose.

 

Ausgerichtet am persönlichen Risiko werden notwendige Voruntersuchungen durchgeführt.

Sie können diese Leistungen enthalten: Check-up, Anamneseerhebung, Lebenssituation

(mit Ernährung und Bewegung), Schlaf, Labordaten über: oxidativen Stress, Hormone, Faktoren

für Herz-Kreislauferkrankungen, Tumormarker oder Osteoporoserisiko, Beratungsgespräch.

 

Daraus ergibt sich das zielgerichtete Prävention/ Anti- Aging-Konzept. Erschöpfungssyndrome

und Burnout können frühzeitig erkannt und therapiert werden.

 

 

 

 

INFEKTE

 

In der kalten Jahreszeit, wenn die Tage kürzer werden und sich die Sonne oft hinter den

Wolken versteckt, nehmen Infekte zu. Ist der Körper durch eine Virusinfektion geschwächt,

kann es zusätzlich zu einer bakteriellen Infektion führen. Neben Ruhe, ausgewogener

Ernährung und Wärme sind bei einem Infekt die Stärkung Ihrer Abwehr und eine Linderung

der unangenehmen Symptome wichtig.

Treten Infekte wiederholt auf, können mikroökologische Therapien, Autovaccine und

Aromatherapien helfen.

 

 

ALLERGIEN

 

Allergien haben in den letzten Jahren in beunruhigendem Maße zugenommen.

Bei einer Allergie ist die Immunabwehr außer Kontrolle geraten.

Auslöser der Allergien können Tierhaare, Medikamente, Hausstaub, Stress u.a. sein.

Das Behandlungsspektrum reicht- neben der schulmedizinischen Therapie

– von anthroposophischen Ansätzen über Bioresonanztherapien bis hin zu

homöopathischen Therapien.

 

 

BESCHWERDEN DES BEWEGUNGSAPPARATES

 

Ursachen für akute und chronische Schmerzen des Rückens und der Gelenke können

vielfältiger Natur sein. Diese reichen von akuten Sportverletzungen bis hin zum Formenkreis

der Rheumatoiden Arthritis. In der TCM (Traditionell Chinesische Medizin) ist es üblich,

Krankheit als Ungleichgewicht verschiedener Lebensbereiche bzw. verschiedener Energien

zu betrachten. Hier helfen oft Verfahren wie die Akupunktur, Andullationstherapie,

Manuelle Therapie  oder Pulsationstherapie.

 

 

STRESSBEWÄLTIGUNG DURCH ACHTSAMKEIT

 

Achtsamkeit bedeutet, die Erfahrungen im gegenwärtigen Augenblick bewusst

und nicht wertend wahrzunehmen. Durch diese offene und annehmende Haltung

bekommen wir ein tieferes Verständnis von uns selbst und erkennen unbewusste oder

automatische Verhaltensweisen. Wir gewinnen von innen heraus Stabilität und Kraft,

jene Gewohnheitsmuster zu verändern, die uns nicht gut tun.

Wir übernehmen Selbstverantwortung und lernen, den Herausforderungen unseres

Lebens mit mehr Ruhe, Klarheit und Akzeptanz zu begegnen.

 

Gezielte Übungen helfen Ihnen dabei.

 

 

VERDAUUNG / STUHLDIAGNOSTIK

 

Störungen in der Besiedlung des Darmes können nicht nur Beschwerden wie

Blähungen oder Flatulenz, sondern auch chron. Erkrankungen begünstigen

oder sogar verursachen. Mit moderner mikrobiologischer Diagnostik ist es möglich

Aussagen über den Zustand des Darmes, der Darmflora und des gesamten

Immunsystems zu tätigen, wie zum Beispiel Allergien, Neurodermitis oder immer

wiederkehrende Infekte der Atemwege und der Harnwege.

 

1blu-myPage - Webhosting von 1blu